Mozz mir mal nicht rum – die Walnuss macht diesen Käs‘

Mozzarella ist ja ein eher unauffälliger Zeitgenosse hinsichtlich seines Geschmacks. Wer nach ein wenig „Gaumenfreuden-Tuning“ lechzt und nebenbei auch gerade keine Kuh zum Melken von ein paar Liter Milch zur Hand hat, dem möchte ich folgendes Experiment auf den Weg geben. Vorab: optimal wäre es, wenn ihr ein paar Böhnchen gekocht habt die Tage, denn… Mozz mir mal nicht rum – die Walnuss macht diesen Käs‘ weiterlesen

Lupine goes Cranberry-Granola – Glutenfrei aus Versehen

Meine Krux mit dem gekauften Granola – selbst wenn als „weniger Zucker“ deklariert – meine Herren und Damen, da hab ich das Gefühl, ich könnt mir auch gleich einen von diesen zuckersüßen Müsliriegeln zuführen. Höchstens erträglich nach einem Mix mit nem Päckchen weiterer Flocken… Daher hier der Bericht zu meinem Versuch mal eine Alternative zu… Lupine goes Cranberry-Granola – Glutenfrei aus Versehen weiterlesen

African Käse – Kern trifft auf Nuss

Ein „Statt-Parmesan“ mit leichtem Nigeria-Flavour gefällig? Paranüsse Mandeln Walnüsse zu gleichen Teilen in den Blitzhacker. Salz, Hefeflocken hinzu. Ja, das kommt dem Veganesen bis dahin alles sehr vertraut vor. Aber nun das Addon: ein Teelöffelchen Ogbono, gemahlener Kern der wilden afrikanischen Mango, der seines Zeichens ein von sich aus leicht käsiges Aroma .it sich bringt.… African Käse – Kern trifft auf Nuss weiterlesen

Tomate und 4 Quatre Coté: Mediterranes Topping mit fruchtig-süß-saurer Afrikanote

Ein kleiner Ritt gen Süden erlaubt es uns, auch in der tristen Winterzeit etwas sommerliches zu Erhaschen und ebendieses zu naschen. Erster Stopp auf der Landkarte: Somewhere Bayern, wo ein gut durchgeschüttelter Walnussbaum steht. Nüsse auflesen und enthüllen, Pferd satteln und nach Bella Italia losgaloppieren. Hier sollten schöne sonnengetrocknete Tomaten zu finden sein. Weiter geht’s:… Tomate und 4 Quatre Coté: Mediterranes Topping mit fruchtig-süß-saurer Afrikanote weiterlesen

Metallisch geht der Beinwell in die Knie – Wildes headbangen for Kräuterpesto

Knicks, knacks, es kracht im Gebälk und Gelenk – und im Gestrüpp, ein Beinwellmassiv kreuzt meinen Weg. Schneller als die Polizei erlaubt: die Machete wird gezückt, gerodet und hinfort, ab in die Küche. Eine Entscheidung muss her: zu fade wäre ein erneutes Wickeln. Daher Aktionsplan „Seek and destroy“ (Grüsse an James, Kirk, Robert und last… Metallisch geht der Beinwell in die Knie – Wildes headbangen for Kräuterpesto weiterlesen

Walnuss, Weizen, Okara: WWO-Initiative mit ökologisch kleinem Fußabdruck

Es muss nicht immer die cremige Cashew aus Übersee sein, endlich darf sich die Walnuss mal als Basis für ne neue Aufstrich-Variation opfern. Den Weg zum Schafott treten heute Getreide (Purpur-Weizen) und Hülsenfrüchte (Sojabohnen) aus der näheren Umgebung mit an. Was ist Purpurweizen? Klickt euch schlau! Name ist farbliches Programm bei diesem Urgetreide. Keimglas, Melkmaschine… Walnuss, Weizen, Okara: WWO-Initiative mit ökologisch kleinem Fußabdruck weiterlesen

Radi-kal-Tour – wenn ein Rettich sich nach Kaschmir aufmacht

Von den Bayern wird er liebevoll nur „Radi“ genannt, Wurst, Brot und a bisserl Salz sind im Regelfall seine Tischkollegen unter dem Kastanienbaum am lauwarmen Sommerabend…Break the rulez once more … auch dieses traditionelle Setting lassen wir hinter uns und den Radi im Kochtopf schwitzen. Seriöserweise wird er nun Rettich  heißen, ihm die Walnuss als… Radi-kal-Tour – wenn ein Rettich sich nach Kaschmir aufmacht weiterlesen