Safou-Sößle – afrikanische Pflaume mit ein paar Scharfmachern

Anpfiff: Langsam starten wir in die Safousaison. Daher hier eine Inspiration, wie sich die afrikanische Pflaume mediterran verarbeiten lässt. Pur essen ist natürlich erlaubt, aber ein wenig Abwechslung schadet ja nie. 250g afrikanische Pflaume, nicht zu süß bzw. noch nicht zu reif, dürfen also ruhig etwas säuerlich sein (haptisch gedacht: ergo keine leicht zerquetschbaren Früchte)… Safou-Sößle – afrikanische Pflaume mit ein paar Scharfmachern weiterlesen

Just another Sauerkraut-Version …

Je länger der Winter, je länger die Fermentation. Heute mal wieder was Gesalzenes, das hatten wir doch schon länger nicht mehr im Angebot hier. Wem klassisch Sauerkraut auf den Gaumensenkel geht, kann diese Version ja einmal versuchen: Ab auf die Baustelle. Raspelt einen kleinen Kopf Weißkohl, eine rote Zwiebel und eine Karotte. Schnappt euch aus… Just another Sauerkraut-Version … weiterlesen

Dukkah – afrikanisch inspiriert

Von der Gewürzmischung Dukkah gibt es vermutlich so viele Versionen wie es auch Hobbyköche gibt. Im Grunde genommen kann man daher eigentlich gar nichts falsch machen, wenn man diesen sehr verlockenden Mix, der sich so wunderbar in Öl anrühren und mit dem nächsten Fladenbrot verspeisen lässt, in seinem Mörser zermürbt. Gefühlt klingen manche Rezepte für… Dukkah – afrikanisch inspiriert weiterlesen

Wer sich traut, mache KakaoKraut

… schon mal was von Sauerkrautschokokuchen gehört. Ui, da stellt es einem aber die Haare auf, oder? Ja, kann ich verstehen, denn ich mag auch keinen Schokokuchen…Sauerkraut aber schon. Bringt mich zum Gedankengang: was passiert eigentlich wenn man versucht, Weißkraut mit Kakao zu würzen und dann Sauerkraut draus werden zu lassen? Gedacht und getan, nun… Wer sich traut, mache KakaoKraut weiterlesen

Red hot Cherry-Bomb – Rote Beete-Kornelkirschen-Ferment

Rot sprießt die Beete unterm Beet, die Kornelkirsche am Ast wird demselbigen zur Last. Das sollten wir genießen. Der Herd funktioniert hervorragend, bleibt aber dennoch kalt. Wir läuten den Herbst mit einem kleinen Ferment ein. Einmal bitte die „Rode Rahner“, wie der Bayer zu sagen pflegt, an die Raspel holen, einsalzen und Cornelius Kirsche darum… Red hot Cherry-Bomb – Rote Beete-Kornelkirschen-Ferment weiterlesen

Die bittere Wahrheit rund um Kimchi – nur scheinbar alternativlos!

…ich muss jeden Leser enttäuschen, kein Skandal wird hier aufgedeckt. Kimchi ist nach wie vor so gut wie sein Ruf. Hat sich ja zum Trendsetter der Saison entwickelt. Kein Frühstücksfernsehen, keine Wartezimmerlektüre, kein noch so stilles Örtchen mehr, wo die unsagbaren Kräfte dieses Fermentierprodukts nicht angepriesen werden. Alles ist gefühlt ein bisschen Kimchi… Mitgehangen, mitgefangen.… Die bittere Wahrheit rund um Kimchi – nur scheinbar alternativlos! weiterlesen

Schwarzbraun ist nicht nur die Haselnuss: Flavoured Tempeh

„Schau mir in die Augen, Kleines!“ Wow, was ne Ansage am Küchentisch… Gemach, gemach. Kein Grund zur Beunruhigung. Wer mir hier im stillen Kämmerei zuflüsterte, war niemand anders eine kleines Hülsenfrüchtlein, das sich relativ leicht bändigen lässt: die Schwarzaugenbohne. Sie besticht durch vielfältige Einsatzgebiete, die wir natürlich nur zu gern erweitern. Wie gut sich Hülsenfrüchte… Schwarzbraun ist nicht nur die Haselnuss: Flavoured Tempeh weiterlesen

Ma Ma Ma Ma Mandel-Maniokschmelz – Resterampe für die Wampe

Manchmal einfach was riskieren… Verdammt, das letzte Norgerl vom Mandeldrink meint kurz vor knapp säuerlich zu werden. Für den nächsten Kaffee ist das nicht mehr tauglich. Was nun? Es einfach tun? Blindlings was aus dem Schrank unverhofft mit dieser Restrampe kreuzen! Maniokmehl aka Cassava mit seinem leicht fermentierten Flavour als Bindemittel, grüne Chilis für etwas… Ma Ma Ma Ma Mandel-Maniokschmelz – Resterampe für die Wampe weiterlesen

Ein Singsang auf Njangsa – Karotte, Mango und neue Samen aus Afrika

We proudly present: Njangsa (oder auch Djansang, Essesang, Ezezan oder Njasang…), die Samen des afrikanischen Baums Ricinodendron heudelotii. Um die Vorstellungskraft anzuheizen: Optische Täuschung 1: man nehme eine Macadamia, schrumpfe und bleiche sie. Optische Täuschung 2: man nehme eine Kichererbse und reibe sie mit Öl ein, bis sie schön glänze. Nach Klärung des Erscheinungsbilds eine… Ein Singsang auf Njangsa – Karotte, Mango und neue Samen aus Afrika weiterlesen

Nasch, närrisch, Nashi naschen? Blasse Birnchen erhalten Teint im Salzbad

Auf den ersten Blick ein trauriges Geschöpf: von furchtbar blassem Teint und einem Äußeren, das scheinbar irgendwo dort kreiert wurde, wo sich Apfel und Birne versehentlich mal Gute Nacht gesagt haben. Die Sehnsucht, dieser Tristesse zu entfliehen muss grenzenlos sein. Eventuell biedert sich die Nashi-Birne uns genau deswegen an. Sie fleht uns an, bittet und… Nasch, närrisch, Nashi naschen? Blasse Birnchen erhalten Teint im Salzbad weiterlesen

Die Kohlosse von Kamerun: neue afrikanische (Fermen)Tiere entdeckt

Von „The Big Five“ berichte ich heute nicht. Die zwei neuen Kohlosse aus Kamerun sind aber ebenso ein tierisches Vergnügen, das die im Beitrag Sechser im Gewürzlotto vorsorglich angekündigten Fermentier-Experimente lieferten. First BIG ONE: „Carlo Kraut“ Nebst afrikanischer besitzt er wie der Name verrät auch die mexikanische Staatsbürgerschaft. Für den Genpool sponserte der kürzlich ausgewanderte… Die Kohlosse von Kamerun: neue afrikanische (Fermen)Tiere entdeckt weiterlesen

Ess-presso – Chili und Aprikosen beim märchenhaften Kaffeesatz auflesen

Wer Mole kennt und mag, der könnte hieran seine Freude haben. Wer Mole nicht kennt und (noch nicht) mag, den entführen wir gedanklich vorab nach Südamerika. Riecht ihr auch den Duft einer zähen, vor sich hin brodelnden Masse aus Paprika, Tomaten, Chili, Kakao und weitern Konsorten je nach Gusto des regionalen Kochs. Alle Nasen und Sinne… Ess-presso – Chili und Aprikosen beim märchenhaften Kaffeesatz auflesen weiterlesen

Mexican (B)Order Crossing – oder wie ein Kohlkopf die Passkontrolle umging

Einmal geköpft ereilt den bayerischen Kohl meist schnell sein Schicksal: der arme Tropf kommt mit Kümmel und Wacholder in einen großen Topf und wird zum nächsten Festtagsbraten serviert, wenn er sich nach ein paar Wochen zum Sauerkraut klassisch breitschlagen und weich kochen machen hat lassen – unbestritten eine wunderbare klassische Konserve. Dennoch gibt es zum… Mexican (B)Order Crossing – oder wie ein Kohlkopf die Passkontrolle umging weiterlesen

CaroB. vs. C.Hili – Auftaktsieg für ein scharfes Match

Life can be that simple – wer hätte das gedacht. Nur zwei Spieler auf dem Kochfeld, aber was für ein Volltreffer: Caro B. vs. C.Hili – statt Konkurrenz eine wunderbare Kooperation. Spiel, Satz, Sieg…Was für ein Match! Für den Laien noch nachvollziehbar auch ohne Tiefenkenntnis im Bereich der Aromakombinationen: Schokolade und Chili sind auf „du… CaroB. vs. C.Hili – Auftaktsieg für ein scharfes Match weiterlesen