Le(c)ktorat – Lesenswertes

Eine Sammlung geschmackvoller Werke … leider vermissen werdet ihr hier, das, was der Volksmund als Kochbuch bezeichnet, vielmehr handelt es sich um Inspirationen und Nachschlagwerke, die helfen, sich die nötige  Theorie im Bereich Lebensmittel(technologie) und -chemie zur Praxis anzueignen…

  • Aroma, Die Kunst des Würzens (Thomas A. Vilgis + Thomas A. Vierich)

Wem Prof. Vilgis und seine Werke noch nichts sagen, sollte das zügig ändern, ein außergewöhnliches Nachschlagewerk, das die eigene Kreativität in ganz andre Sphären hebt…

Die einzige deutschsprachige Zeitschrift rund um das Thema Lebensmittelherstellung und -verarbeiten. Autoren aus verschiedenen Bereichen (Natur-, Geistes und Kulturwissenschaft)  sorgen für facettenreichen Input.

Das Nachschlagwerk für Rohkost, die Wildkräuterküche kommt auch nicht zu kurz UND für diejenigen interessant, die sich im Bereich der Aminosäuren und ernährungsphysiologischen sowie biochemischen Zusammenhängen etwas aufschlauen möchten .

  • Der Geschmacksthesaurus (Niki Segnit)

Aromalexikon, Kochbuch und Reisebericht zugleich – viele Antworten auf Fragen, warum wer mit wem im Kochtopf so gut kann. Weniger wissenschaftlich als Vilgis & Co. , dafür umso unterhaltsamer.

  • Kochen: Eine Naturgeschichte der Transformation (Michael Pollan)  

Nahrung wieder aus einer ganz anderen Perspektive: aufbereitet nach den vier klassischen Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde, die das, was die Natur uns liefert, in Essen und Trinken verwandeln. Kulturhistorisch spannend – für das Buch muss man nicht zwingend Kochleidenschaft mitbringen.

  • Gewürze: Auswählen Kombinieren Schmecken (Lior Lev Sercarz)    

Ohne die chemischen Backgrounds wie Vilgis, aber nicht weniger informativ, auch weil Gewürze auftauchen, die tatsächlich in unseren Breitengraden so gut wie unbekannt (und leider aber daher auch kaum erhältlich) sind. Zu jedem Gewürz ein sind ein paar wirklich neue Inspirationen für Mischungen zu finden.

Lesenswert passt hier nicht ganz – es muss „sehenswert“ heißen:  Die Fotos von Jennifer sind ein Augenschmaus. Unbekanntes aus der Welter der Früchte, des Gemüse in ganz neuem Licht, Kräuter, Blätter und Co mit so viel Liebe zum Detail als Models vor der Kamera habe ich bisher nirgendwo gesehen. Wollt ihr eure Augen verwöhnen? Dann folgt diesem Link: https://flora-obscura.de/

To be continued …

2 Kommentare zu „Le(c)ktorat – Lesenswertes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s