Lecker Hörnchen – Ahorn als Ferment

Gärade noch rechtzeitig, bevor der Sommer kommt, eine Kurzvorstellung unseres Saisonneulings: junge zarte Ahornblätter aus dem Gärglas.

Das geht so fix, da Bedarf es gar keiner großen Worte: geschwind ein paar zarte Ahornblätter vom Baum stibitzen, diese in feine Streifen schneiden, salzen, eine Stunde warten und dann durchkneten. Fertig fürs Gärglas.

Angemerkt sei noch, dass es ganz schöne Geschmacksunterschiede gibt. Daher vorab gerne mal direkt am Baum naschen und so testen, ob es sich um bittere oder eher süßes Blattwerk handelt. Die Unterschiede können wirklich gravierend sein.

… das Ferment eine Woche lang luftdicht gären lassen und dann als kleine Beilage wie Sauerkraust genießen.

Ein Kommentar zu „Lecker Hörnchen – Ahorn als Ferment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s